PREISVERLEIHUNG LEX IM BARBARASAAL DER LEAG

Am 28.11.2016 war Erin Circle als kulturelle Umrahmung einer besonderen Veranstaltung gebucht. Im Barbarasaal der LEAG-Hauptverwaltung Cottbus (ehemals Vattenfall) wurden die Preisträger des Lausitzer Existenzgründer-Wettbewerbs 2016 feierlich bekannt gegeben.

Sonnige Aussichten im Barbarasaal der LEAG Erin Circle eröffnet die Preisverleihung... ... mit irischem Flair

Ausgezeichnet wurden die besten Unternehmenskonzepte aus der sächsischen und brandenburgischen Lausitz. Träger des Wettbewerbes und Veranstalter war die Wirtschaftsinitiative Lausitz e.V. (WiL).

Zwischenspiel vor der Verleihung der Preise Unsere getanzte Laudatio "Don't let this be our Final Reel"

Als Veranstaltungsauftakt sowie zwischen Grußreden und Laudationen brachte Erin Circle ein wenig irisches Flair in die Veranstaltung. Verfolgt wurde die Preisverleihung von Vertretern aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Bürgermeister, Staatssekretäre und Minister in der ersten Reihe Adina und Guido erstmalig mit an der Three Reels Front "Präzision ist essentiell"

Durchs Programm führte 94.5-Radio-Cottbus-Moderatorin Aline Lepsch.

Nach dem irischen Kreis gibt's den ersten Preis "Und wenn sie tanzt, ist sie woanders" - in Irland? Und auch für uns gibt's Blümchen!

Im Anschluss durften wir noch die Cheeezbude Cottbus testen, einen mobilen Selfie-Automaten, der für einen LEX-Preis nominiert war. Hier die Resultate:

Wo geht's hier zum roten Teppich? Ob wir auch eine Nobel-Prämie kriegen? Dank an alle für den Oscar!

Fotos:
Nr. 1, 3, 7, 9: WiL/Franke Fotografie
Nr. 2, 4, 5, 6, 8, 10, 11, 12: Charlotte Grzelkowski
Nr. 13, 14, 15: Cheeezbude Cottbus

Zurück zur Übersicht